Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)152 2412 2224
Spenden

Ehrenamtliche Päckchenkontrollierer gesucht

Weihnachts-Aktion „Geschenk mit Herz“ trotzt Corona

06.11.2020

Zur Kontrolle der Päckchen suchen wir dringend Helfer. Am 19. November gehts los. Foto: humedica

Die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica sucht für die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ dringend ehrenamtliche Helfer. Sie sollen in der Lagerhalle der internationalen Hilfsorganisation in Kaufbeuren-Neugablonz kontrollieren, dass nur das im Päckchen ist, was auf der Packliste steht.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat humedica eigens ein spezielles Hygienekonzept für die Halle erarbeitet. Es sieht unter anderem eine Beschränkung der Personenzahl und eine Ausdehnung der Kontrollierzeiten vor. „Ab dem 19. November werden wir jeweils montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr in der Halle sein und durchgehend kontrollieren,“ so „Geschenk mit Herz“-Aktionsleiterin Roswitha Bahner-Gutsche. „Mit der Ausdehnung der Zeiten bis 20 Uhr wollen wir auch berufstätigen Menschen ermöglichen, mithelfen zu können.

Anders als in den vergangenen Jahren ist allerdings eine Anmeldung notwendig. Dies funktioniert entweder online über die Webseite oder telefonisch unter 08341/966148-60.

Im letzten Jahr haben die ehrenamtlichen Helfer gemeinsam knapp 85.000 Päckchen kontrolliert. Foto: humedica

„Die Helfer sollten sich nach Möglichkeit mindestens zwei Stunden Zeit nehmen", wünscht sich Bahner Gutsche. „Jeder Kontrolleur hat seinen eigenen Tisch, der durch Plexiglasscheiben von den Nachbarn abgegrenzt ist und regelmäßig gereinigt wird. So können wir sicherstellen, dass die Leute genügend Abstand zueinander halten. Eine Art Shuttle-Service mit Einkaufswägen, der die Helfer mit Päckchen und der nötigen Ware versorgt, soll außerdem verhindern, dass sich die Kontrolleure in der Halle unkontrolliert begegnen.“

„Geschenk mit Herz“ ist die Weihnachtspäckchenaktion der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica. Menschen in ganz Bayern stellen entsprechend einer speziellen Packliste Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder in Osteuropa zusammen und geben diese in einer der mehr als 1.500 Sammelstellen im ganzen Freistaat ab. Ehrenamtliche Mitarbeiter holen die Päckchen dort ab und bringen sie ins humedica-Hauptquartier nach Kaufbeuren, wo sie kontrolliert und dann, erneut per LKW, auf den Weg nach Rumänien, Serbien, die Ukraine, Albanien, Moldawien oder den Kosovo gebracht werden. Im vergangenen Jahr machte „Geschenk mit Herz“ auf diesem Wege knapp 85.000 Kinder glücklich. Dank Spenden über 20 Euro pro Päckchen packt humedica durch seine weltweiten Partner außerdem in Überseeländern wie Indien, Brasilien oder Äthiopien Weihnachtsgeschenke.

„Wichtig ist uns, die Aktion trotz oder gerade wegen Corona unbedingt stattfinden zu lassen“, sagt humedica-Geschäftsführerin Heinke Rauscher. „Die Familien der Kinder, die unsere Päckchen erhalten, wurden besonders hart von den Corona-Lockdowns betroffen. Viele haben ihr Einkommen verloren und stehen vor dem Nichts. Den Kindern besonders in diesen Zeiten eine Freude machen zu können, ist uns ein ganz besonderes Herzensanliegen.“

Unsere Hilfe ist nur dank Ihrer Unterstützung möglich

Bitte bleiben Sie Teil dieser wichtigen Hilfe und unterstützen Sie uns mit einer wertvollen Spende.

Jetzt spenden