Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Päckchenzahl gesteigert

Geschenk mit Herz: Fast 90.000 Mal Weihnachtsfreude für Kinder in Not

Die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ konnte dieses Mal noch mehr bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude machen, als 2016. Insgesamt verschickte die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica zum Fest der Liebe 89.415 Päckchen und sorgte so bei Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt für strahlende Augen.

Damit wurde die Zahl der Packerl im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich gesteigert. 2016 hatten knapp 83.000 „Geschenke mit Herz“ Kinder glücklich gemacht.

Mit 72.096 Päckchen wurde der Großteil der Pakete auch heuer wieder von Menschen in ganz Bayern gepackt. Empfänger waren vor allem bedürftige Kinder in der Ukraine, Serbien, Weißrussland, Moldawien, Litauen, Rumänien, Albanien oder dem Kosovo. Hier wurden die Packerl zum Beispiel in Waisen- oder Krankenhäusern sowie Kindergärten und Schulen an Kinder verteilt, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Ein Teil der Pakete blieb aber auch in Bayern. Einige Tafeln verschenkten sie an Kinder, deren Eltern jeden Cent umdrehen müssen.

Die "Geschenke mit Herz" machen Kindern auf der ganzen Welt eine Freude. Foto: humedica

Auch die Testphase des Pilotprojekts „Geschenk mit Herz“-App wurde in diesem Jahr noch einmal ausgeweitet. Mit der App können die Päckchenpacker ihre Weihnachtspräsente verfolgen. 1.015 Mal klebten die Nutzer QR-Codes auf die Pakete und scannten sie ein, um am Ende in Form eines Fotos selber zu erleben, wie sich ein Kind über ihr „Geschenk mit Herz“ gefreut hat.

Außerhalb Europas machte die Aktion Jungen und Mädchen in insgesamt 12 Ländern eine Freude. In Äthiopien, Benin, Brasilien, Haiti, Indien, Palästina, Niger, Pakistan, den Philippinen, Simbabwe, Sri Lanka und Togo packten Partner von humedica direkt am Ort insgesamt 17.319 Weihnachtspäckchen. Das erhält nicht nur die Wertschöpfung im jeweiligen Land, es spart auch Transportkosten. Möglich machten das Spender aus ganz Deutschland, die humedica 15 Euro pro verschenktem Paket zur Verfügung gestellt haben.

„Es gibt so viele Kinder auf dieser Welt, die in elenden Verhältnissen leben müssen. Ihnen zu Weihnachten eine Freude machen zu können, ist jedes Jahr aufs Neue ein tolles Erlebnis“, sagt Roswitha Bahner-Gutsche, eine der beiden Aktionsleiterinnen von „Geschenk mit Herz“ bei humedica. „Dass wir die Päckchenzahl vom letzten Jahr noch einmal steigern konnten, ist vor allem den fleißigen Päckchenpackern, aber auch den vielen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken, ohne die die Aktion nicht möglich wäre. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“.

Medienpartner der Aktion war in diesem Jahr, neben dem Radiosender Bayern 2, wieder die BR Abendschau. Sternstunden e.V. übernahm, wie schon in den vergangenen Jahren, die Transportkosten für die Päckchen innerhalb Europas.