Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Weihnachtspäckchen bei der Münchner Tafel

Hilfsorganisation humedica hilft mit „Geschenk mit Herz“ auch in Bayern

von Sebastian Zausch, 11.12.2017

Etwa eine viertel Million Menschen lebt in München unter oder am Rande der Armutsgrenze. Leidtragende sind meist die Kinder. Ihnen möchte humedica zum Fest der Liebe eine besondere Freude bereiten. Die Weihnachtspäckchen der Aktion „Geschenk mit Herz“ werden deshalb auch bei der Münchner Tafel verteilt.

Wer zu Weihnachten nicht nur seine Lieben beschenken, sondern auch Kindern in großer Not eine Freude machen möchte, ist bei „Geschenk mit Herz“ richtig. Mit dieser Aktion werden seit 2003 Kinder aus besonders bedürftigen Familien weltweit, insbesondere aber in Ost- und Südosteuropa, dank der Unterstützung des Sternstunden e. V. zu Weihnachten beschenkt. Ohne den unermüdlichen Einsatz hunderter ehrenamtlicher Helfer und tausender Weihnachtspäckchenpacker hätten diese Kinder häufig nicht einmal eine eigene Zahnbürste oder eine warme Mütze, geschweige denn ein Spielzeug.

Bei der Münchner Tafel werden 3000 "Geschenke mit Herz" an bedürftige Kinder verteilt. Foto: humedica

Viele Menschen in ganz Bayern packen Schuhkartons mit schönen und nützlichen Geschenken für Kinder, wie etwa Spielsachen oder Schulhefte, und bringen sie zur nächstgelegenen Sammelstelle, die eine Schlüsselfunktion bei der Realisierung der Aktion hat. Viele weitere fleißige Helferinnen und Helfer holen die Päckchen dann bei den Sammelstellen ab und bringen sie in die humedica-Hauptzentrale, wo die Pakete kontrolliert und zum Versand fertig gemacht werden. Mit LKW werden die „Geschenke mit Herz“ dann zu Kindern in Not gefahren. Unsere Partner in Ländern wie Rumänien, Albanien oder dem Kosovo verteilen sie dort in caritativen Einrichtungen an bedürftige Kinder.

Auch in Deutschland freuen sich Kinder über „Geschenke mit Herz“. Zur Münchner Tafel zum Beispiel lieferte die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica in diesem Jahr 3.000 Päckchen. Diese werden bei den 27 Ausgabestellen an Familien verteilt, bei denen das Geld nicht zum Leben reicht.

Mutter und Tochter freuen sich, dass die Geschenke mit Herz auch in Bayern bedürftigen Kindern zugute kommen. Foto: humedica

Die Möglichkeiten zur Unterstützung von „Geschenk mit Herz“ sind vielfältig. Geldspenden helfen dabei, an Weihnachten Kinderaugen zum Strahlen zu bringen. Nicht nur in Bayern oder Europa, sondern auch in Übersee, auch dort gibt es „Geschenke mit Herz“. Um hohe Transportkosten in Länder wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Sri Lanka, Haiti oder Simbabwe zu vermeiden und die Wertschöpfung im jeweiligen Land zu behalten, werden die Pakete von ehrenamtlichen Helfern am Ort entsprechend der Bedürfnisse im jeweiligen Land zusammen gestellt und gepackt.

humedica bittet für diese Pakete um eine Spende in Höhe von 15 Euro. Die Summe stellt den Gegenwert eines Weihnachtspäckchens dar. Die Mitarbeiterteams von humedica-Tochterorganisationen, befreundete Einrichtungen und viele ehrenamtliche Helfer begleiten die Umsetzung in den genannten Ländern.

„Geschenk mit Herz“ ist eine Aktion der bayerischen Hilfsorganisation humedica mit Unterstützung von Sternstunden e.V. und den Medienpartnern Bayern 2 und der BR „Abendschau“.