Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Eine App für die Packerl

Neuer Service von „Geschenk mit Herz“ geht in zweite Pilotphase

von Sebastian Zausch

Wer bekommt eigentlich mein Päckchen? Eine Frage, die sich viele Menschen stellen, die ein „Geschenk mit Herz“ packen. Klar, Zielländer unserer Aktion sind vor allem osteuropäische Staaten wie Weißrussland, Moldawien, Litauen, Rumänien, der Kosovo, die Ukraine oder Albanien. Und dort erfreuen die Päckchen Kinder, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Trotzdem, viele Päckchenpacker haben ihr Paket mit Herzblut gepackt – und freuen sich deshalb zu wissen, wo es sich gerade befindet und welchem Kind es eine ganz besondere Weihnachtsfreude bereitet.

Für alle Menschen, die es genau wissen wollen, haben Studierende der Universität Augsburg eine „Geschenk mit Herz“-App entwickelt, die, nach einem ersten Test im vergangenen Jahr jetzt auf alle europäische Päckchen-Zielländer ausgeweitet wird. Überarbeitet von unserem Partner Fabrik 19 aus dem mittelhessischen Gießen, richtet sie sich an Päckchenpacker und Sammelstellen, Helfer und Unterstützer, Groß und Klein.

Die "App" für "Geschenk mit Herz" geht dieses Jahr in die Pilotphase. Foto: humedica

In der Kinder-Version beispielsweise erfahren auch die kleinen Päckchenpacker altersgerecht, was in ihr „Geschenk mit Herz“ hineingehört und was nicht. Die Erwachsenen können sich zudem in der App über die aktuellen Infos zur Aktion informieren oder die nächste Sammelstelle suchen. Alle Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, ihr Paket per QR-Code auf seinem Weg zu begleiten

Einfach einen QR-Code, den es auf Nachfrage bei den Sammelstellen gibt oder über die App per Mail angefordert werden kann, auf das Päckchen kleben, anschließend mit Hilfe des QR-Code Scanners in der App scannen. Nach einer kurzen Registrierung sind Sie und ihr Paket erfasst.

Per Push-Benachrichtigung erhalten Sie dann Updates, wo sich das Paket gerade befindet, zum Beispiel in der Sammelstelle, im humedica-Lager oder auf dem Weg ins Zielland. Bei der Verteilung der Geschenke macht der Verteiler dann ein Foto von dem Kind, das Ihr Paket bekommen hat. Dieses wird Ihnen dann an Ihre E-Mailadresse gesendet.

Was uns bei der Begeisterung über diese Möglichkeit aber sehr wichtig ist zu sagen: Derzeit befindet sich die „Geschenk mit Herz“-App noch in der zweiten Pilotphase. Im Rahmen eines ersten, deutlich kleineren Tests im vergangenen Jahr wurde die App für ausgewählte Pakete eingesetzt, die im Kosovo verteilt wurden. Was vor zwölf Monaten weitgehend reibungslos verlief, konnte seitdem konsequent weiterentwickelt werden: Zusammen mit den Experten von Fabrik 19 wurde die Anwendung gezielt überarbeitet, um sie stabiler und leistungsfähiger zu machen.

Dennoch ist es ein logistischer Unterschied, ob eine App bei der Verteilung in einem Land eingesetzt wird oder flächendeckend bei allen Verteilungen in acht europäischen Zielländern. Wir bitte deshalb um Verständnis, sollten Funktionen oder Benachrichtigungen wider Erwarten einmal nicht funktionieren. Auch möchten wir darauf hinweisen, dass die Anzahl der QR-Codes, die jede Sammelstelle bekommt, aufgrund der Pilotphase begrenzt bleiben muss.

Die „Geschenk mit Herz“ App ist sowohl im App-Store, als auch bei Google-Play erhältlich.