Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

„Geschenk mit Herz“ -Schlagzeilen Teil 3

von BWO

Die Basis der Aktion sind die vielen ehrenamtlichen Kräfte, die im Aktionszeitraum von „Geschenk mit Herz“, aber auch während des Jahres mit viel Engagement einen großen Teil der Aktion tragen. Diese Hilfe hat viele Gesichter. Von Kirchengemeinden, die gemeinsam Weihnachtspäckchen packen, bis hin zu Menschen, die das ganze Jahr über mehrere hunderte Mützen stricken. Über welchen Beistand sich „Geschenk mit Herz“ in den vergangenen Tagen unter anderem freuen durfte und wie die Hilfe auch hier in Bayern ankommt, verrät Ihnen Teil 3 unserer „Geschenk mit Herz“-Schlagzeilen.

Viel Freude am Namenstag des Heiligen Nikolaus

Der Nikolaus war am 6. Dezember nicht nur in der „humedica-Weihnachtspäckchenhalle“ bei unseren vielen lieben Ehrenamtlichen zu Besuch, sondern auch beim Arbeitskreis Asyl in Kaufbeuren, wo er herzlich mit Gesang und weihnachtlichen Gedichten empfangen wurde. Über hundert „Geschenke mit Herz“ konnten in diesem Rahmen an die Kinder aus Flüchtlingsfamilien verteilt. Welch eine Freude, die Kinder konnten es kaum erwarten, ihr „Geschenk mit Herz“ in Händen zu halten.

Langjähriges Ehrenamt trifft auf „Geschenk mit Herz“

Ein beachtenswertes Beispiel für die großartige ehrenamtliche Unterstützung ist unser Helfer Wolfgang Schüller. Er steht humedica schon seit elf Jahren unterstützend zur Seite. Angefangen als Päckchensortierer, übernahm er in den folgenden Jahren viele, andere Aufgaben, wie z.B. Spendenübergaben, Fahr- und Telefondienste sowie die Betreuung von Infoständen. Nun sind der Abgleich der Listen und die Zuordnung der Weihnachtspackerl auf die einzelnen sozialen Projekte sein Hoheitsgebiet. Wir möchten uns bei allen Ehrenamtlichen, die wie Wolfgang Schüller jedes Jahr aufs Neue Großartiges leisten, für die treue Unterstützung ganz herzlich bedanken!

Auch die Jugend packt mit an

Hunderte Kindergärten, Kitas und Schulen in Bayern sind fleißige Päckchenpacker. Zu Tausenden erreichten uns aus ihren Reihen die liebevoll gepackten „Geschenke mit Herz“. Traditionell helfen uns jedes Jahr aber auch viele junge Menschen in unserer Weihnachtspäckchenhalle. Vier Auszubildende der Firma KEMAPACK halfen uns einen ganzen Tag lang, „Geschenke mit Herz“ auf den Weg in eines der Päckchenzielländer, wie beispielsweise nach Rumänien zu bringen. Schülerinnen und Schüler der Deutschen Angestelltenakademie aus Kaufbeuren sowie des Hohenburg-Gymnasiums opferten einen Samstag lang ihre Freizeit, um tatkräftig mit anzupacken. Wir bedanken uns für diesen tollen Einsatz!

Selbstgehäkelt und selbstgestrickt

Ganz viel Hilfe erhalten wir bereits während des Jahres von ehrenamtlichen Helferinnen, die schon sehr frühzeitig an unsere große Weihnachtspäckchenaktion denken. Nadel um Nadel, Öse um Öse, stundenlang sitzen diese Damen an der Wolle, um daraus Mützen, Schals oder warme Socken für Kinder in Not zu häkeln oder zu stricken. Um nur einige wenige zu nennen, die sich ehrenamtlich engagieren: 170 Mützen und Schals häkelte Frau Ulbrich in diesem Jahr. Frau Beck-Knoll und Frau Krug strickten 27 Paar Socken und insgesamt über 200 Schals und Mützen. Weitere Hilfe erhielten wir von Frau Lang und Frau Ringler. Frau Pahler strickt schon das dritte Jahr für „Geschenk mit Herz“. Die Strickgruppe in Bertoldshofen hat mit ihren selbstgestrickten und genähten Erzeugnissen 700 Euro für „Geschenk mit Herz“ eingenommen. Herzlichen Dank im Namen aller Kinder, die sich über diese schönen, warmen Sachen freuen dürfen, an all die zahlreichen Helferinnen!