Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

„Geschenk mit Herz“

Eine Aktion die viele Herzen berührt

von RDO, 11.12.2015

Was ist das Besondere der Aktion „Geschenk mit Herz“? Was sind die Beweggründe für so viele Menschen sich dafür zu engagieren? Und welche besonderen Momente gab es während der Aktion 2015? Wir haben einmal nachgefragt.

Cornelia Kaiser arbeitet das erste Jahr im „Geschenk mit Herz“-Büro:

Cornelia Kaiser im Büro von humedica. Foto: humedica

"Für mich sind es die Menschen hinter „Geschenk mit Herz“, die die Aktion so besonders machen. Die Organisation läuft das ganze Jahr über und ab dem Sommer geht es dann richtig los. Meine Kollegin Roswitha Bahner-Gutsche macht da einen wirklich tollen Job. Sie ist der Kern der Aktion. Ab dem Sommer wächst dann das Team: ein Logistiker, die Mitarbeiter in der Abteilung Fundraising, PR und der Versorgungshilfe, die zusätzlichen Bürokräfte und die Mitarbeiter im Lager arbeiten toll zusammen. Wir sind uns alle sehr ans Herz gewachsen in den letzten Monaten!

Neben dem festen Team von humedica gehören auch alle ehrenamtlichen Helfer, Fahrer und Päckchensortierer zur Aktion „Geschenk mit Herz“. Sie stricken Mützen, waschen Kuscheltiere, sortieren Kleidung, arbeiten im Lager und nehmen sich zum Teil sogar Urlaub, um während der heißen Phase von „Geschenk mit Herz“ helfen zu können. Es ist wahnsinnig beeindruckend was hier durch die Arbeit von Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt wird!“

Karin Wachter sortiert im Zentrallager ehrenamtlich Päckchen:

Karin Wachter (links) und andere ehrenamtliche Helfer sortieren die vielen Päckchen. Foto: humedica

„Das Tolle an der Aktion „Geschenk mit Herz“ ist für mich der Gedanke des Teilens. Wir haben in Deutschland so Vieles, davon etwas abzugeben und anderen eine Freude zu machen ist wichtig und macht mir Freude. Ich packe mit meinem Sohn Zuhause gemeinsam Päckchen für „Geschenk mit Herz“. Er ist jetzt elf Jahre alt und ist mit Eifer dabei. Es ist ganz wichtig, dass schon die Kinder lernen zu Teilen und auch an die denken, die nicht so viel haben.

Hier in der Lagerhalle von humedica sortiere ich das erste Jahr Päckchen. Die letzten Jahre hat es leider nie geklappt, aber dieses Jahr habe ich mir bewusst Zeit genommen und komme zwei Vormittage die Woche. Auch hier kann man immer wieder sehen, wie toll die Päckchen gepackt sind und wieviel Gedanken sich die Menschen dabei gemacht haben. Ich finde es wirklich schön, etwas tun zu können um zu helfen!“

Andreas Kottmair und Hubert Albrecht engagieren sich schon lange das ganze Jahr über für humedica. Während der „Geschenk mit Herz“-Aktion sind sie sowohl in der Lagerhalle als auch als Fahrer aktiv, um die Päckchen von den Sammelstellen abzuholen:

Andreas Kottmair und Hubert Albrecht bei der Verteilung der ersten Weihnachtspäckchen. Foto: humedica

„Wir bringen unsere Arbeitskraft beide gerne für humedica und „Geschenk mit Herz“ ein. Zum einen ist es die Aktion und die Arbeit von humedica, die wir unterstützen wollen. „Geschenk mit Herz“ ist einfach eine ganz tolle Aktion, der wir gerne unsere Zeit widmen. Zum anderen, und das ist auch etwas ganz Wichtiges, herrscht hier, besonders in den Herbst- und Winterwochen während der Hochphase von „Geschenk mit Herz“, einfach eine gute Atmosphäre. Der Umgangston ist immer nett und es macht Spaß Teil des Teams zu sein. Die Haupt- und Ehrenamtlichen arbeiten zusammen und alle behandeln einander sehr kollegial. Man spürt, wie sehr die Arbeit der vielen freiwilligen Helfer geschätzt wird.

Dieses Jahr gab es für uns noch einen ganz besonderen Einsatz: Wir haben im Landkreis Unterallgäu zusammen mit dem Landratsamt in verschiedenen Asylbewerberheimen unsere Weihnachtspäckchen an Flüchtlingskinder verteilen können. Die meisten der Kinder stammten aus Syrien und aus Afghanistan, für sie war Weihnachten etwas ganz Neues, den Nikolaus hatten sie aber bereits kennengelernt! Da die Päckchen ja hauptsächlich in Osteuropa verteilt werden, war es sehr schön einmal hautnah die Freude der Kinder zu spüren. Viele der Mütter waren zu Tränen gerührt, ihre Kinder nach all den Strapazen, Gefahren und Traumata in ihrer Heimat und auf der Flucht endlich einmal wieder so strahlend zu sehen. Sie konnten wieder einfach nur Kind sein und sich über all die schönen Dinge freuen. Das zu sehen bringt das Ziel der Aktion „Geschenk mit Herz“ dem eigenen Herzen wieder sehr nah.“

Wir freuen uns, dass wir mit der Unterstützung so vieler ehrenamtlicher Helfer jedes Jahr wieder Tausende Kinderaugen zum Strahlen bringen können. Wenn auch ihr Teil der Aktion „Geschenk mit Herz“ sein möchtet und viele schöne Momente mit uns zusammen erleben wollt dann schaut doch mal hier! Wir freuen uns auf euch!