Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

„Geschenk mit Herz“-Schlagzeilen Dezember

90.400 Päckchen von engagierten Packern aus ganz Deutschland

von Jasmin Eigemann, 17.12.2014

+++ Päckchen für Osteuropa und Übersee +++ Quer durch die Republik +++ Gerade noch rechtzeitig… +++ „Wärme schenken“ für „Geschenk mit Herz“ +++ Holger Badstuber: Bayern-Star mit Mitgefühl +++

Ein unglaubliches Ergebnis! Dieses Jahr wurden in ganz Bayern unglaubliche 90.400 Geschenkpäckchen gepackt. 90.400 Mal großes Glück und unbeschreibliche Freude. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von 21.000 Päckchen. Das zeugt von unbesiegbarem Engagement und großer Leidenschaft für eine besondere Aktion.

Diese Menge ist aber auch das Ergebnis der Zusammenarbeit vieler tatkräftiger, zum Teil langjähriger Helfer. Unser Dank geht an all die Unterstützer dieser Aktion und vor allem an die Päckchenpacker, die mit viel Herzblut ein eigenes, persönliches „Geschenk mit Herz“ gepackt haben. Ohne Euch alle könnten wir nicht so viele Kinder zur Weihnachtszeit beschenken!

Päckchen für Osteuropa und Übersee

„Ein unbeschwertes Weihnachtsfest ist leider nicht für alle Menschen selbstverständlich“, sagt Christine Miedl, Direktorin der Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank München eG. „Es gibt viele Familien auf der Welt, die in Armut leben. Durch die Aktion von humedica e. V. wird ihnen ein glücklicher Moment beschert. Wir freuen uns deshalb sehr, die Hilfsorganisation unterstützen zu können.“

46 Filialen der Sparda-Bank in München waren als offizielle Sammelstelle gemeldet und haben Päckchen für „Geschenk mit Herz“ gesammelt. 3.238 Päckchen kamen durch diese München weite Kooperation zusammen.

„Die Weihnachtspäckchenaktion hat wieder einmal gezeigt, in was für einer hilfsbereiten Gemeinschaft wir leben“, freut sich Miedl. „So viele Menschen sind zu uns in die Filialen gekommen, um bedürftigen Kindern eine Freude zu bereiten.“

Zusätzlich spendet die Genossenschaftsbank über den Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. 6.500 Euro. Von dem Geld können für 10 Euro pro Paket, Geschenkpäckchen für Kinder in Übersee gekauft werden. Unter anderem werden Kinder in humedica-Projekten in Brasilien, auf den Philippinen, Pakistan, Indien, Sri Lanka, aber auch in afrikanischen Ländern wie Äthiopien, dem Niger und Simbabwe bedacht.

Quer durch die Republik

Aus logistischen Gründen sind die Sammelstellen der Weihnachtspäckchenaktion bisher auf Bayern begrenzt. Dies hielt Tanja Dreyer und ihre Familie nicht davon ab, per Post Geschenke ins Allgäu zu schicken. Schon seit Jahren packt die Hamburgerin gemeinsam mit ihrer Familie Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Von Jahr zu Jahr werden es mehr.

Dieses Jahr kamen sage und schreibe 66 „Geschenke mit Herz“ aus der knapp 780 Kilometer entfernten norddeutschen Metropole. In sieben Kisten wurden sie quer durch Deutschland geschickt. Die Versandkosten übernahm Expert Westküste, die auch im kommenden Jahr Tanja Dreyer unterstützen und die Versandkosten übernehmen werden.

„Wir sind überwältigt davon, wie Ihr euch jedes Jahr aufs Neue für bedürftige Kinder einsetzt.“, schreibt uns Tanja Dreyer, „Wir hoffen, dass sich dank eurer Aktion auch in diesem Jahr wieder tausende Kinder über ein Päckchen freuen dürfen und so vielleicht einen Moment ihrem Alltag entfliehen können.“

Auch im kommenden Jahr möchte sie und ihre Familie „Geschenk mit Herz“ wieder unterstützen. Expert Westküste hat sich ebenfalls bereit erklärt, im nächsten Jahr für die anfallenden Versandkosten aufzukommen und gemeinsam mit Familie Dreyer Werbung für die bayrische Päckchenaktion zu machen. Großartiges Engagement, vielen Dank Euch!

Gerade noch rechtzeitig…

… kamen die Jungs und Mädels vom Sanitätsregiment 41 bei Ulm, denn erst nach Ablauf der Päckchenfrist wurden sie auf die Weihnachtsaktion aufmerksam.

„Wir haben aus dem Radio durch die Bayern 3 „Frühaufdreher“ von der Aktion erfahren und wollten direkt helfen“, erklärt Truppenführer Dirk Abel.

Gesagt, getan. Innerhalb einer Woche hat die Truppe alle Kameraden mobilisiert, für bedürftige Kinder zu sammeln. Dabei kam einiges zusammen, angefangen mit Malbücher, über Stifte, aber auch Hygieneartikel. Insgesamt konnte sogar ein LKW gefüllt werden.

Ende November kam die Truppe dann mit zehn ehrenamtlichen Helfer und den vielen schönen Sachspenden für „Geschenk mit Herz“ vorbei und packte tatkräftig mit an. Nach kürzester Zeit waren alle Helfer begeistert und kehrten mit dem Versprechen nach Ulm zurück, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Dann von Beginn an.

„Wärme schenken“ für „Geschenk mit Herz“

Mit einer besonders kreativen Weihnachtsaktion trat der Gräfe und Unzer Verlag (GU) an das „Geschenk mit Herz“-Team heran: Das weihnachtliche Engagement der Mitarbeiter sollte mit der kreativen Kraft der Leser verbunden werden.

Ergebnis war die Aktion „Wärme schenken“. Anhand von Anleitungen für Schals, Mützen oder auch ein Kuschelhase konnten sich Leser und begeisterte Bastler inspirieren lassen und für „Geschenk mit Herz“ selbst tätig zu werden. Egal ob gehäkelt, gestrickt oder genäht, Hauptsache selbst gemacht.

Die selbstgemachten Schätze konnten schließlich nach München in die Verlagszentrale eingeschickt werden. Diese wurden dann in einer weihnachtlichen Packaktion von allen GU-Mitarbeitern, ergänzt durch Süßes, Hygiene-, Schul- und Spielsachen, in Päckchen gepackt.

Unter allen Teilnehmern wurde ein Besuch mit Führung in der Zentrale verlost. Auch der glückliche Gewinner konnte den Mitarbeitern dabei helfen die eingeschickten Tierchen, Mützchen und Schals einzupacken.

Insgesamt 500 Päckchen kamen durch diese tolle Aktion zustande. Ende November nahm „Geschenk mit Herz“-Teammitglied Nora Welti die Geschenke entgegen, die von den beiden GU-Geschäftsführern Frau Dorothee Seeliger und Herr Marcel Dévény persönlich überreicht wurden. Wir freuen uns auf eine erneute Zusammenarbeit im nächsten Jahr!

Holger Badstuber: Bayern-Star mit Mitgefühl

Auf Armut trifft man nicht erst auf dem Weg nach Osteuropa. Dass es auch in Bayern Menschen gibt, denen es nicht gut geht und die auf Hilfe von ihren Mitmenschen angewiesen sind, weiß auch Holger Badstuber, Innenverteidiger beim Rekordmeister FC Bayern München. Und so verteilte er im Rahmen seines Engagements für die Münchner Tafel e.V. zahlreiche „Geschenke mit Herz“ an bedürftige Kinder der Tafelgäste.

Bereits seit dem Jahr 2010 unterstützt „Geschenk mit Herz“ auch Menschen in Bayern, die aufgrund fehlender Mittel Schwierigkeiten haben, ihren eigenen Kindern etwas Besonderes zur Weihnachtszeit zu schenken. Allein in München waren es in diesem Jahr 3.132 bunte Päckchen.

Fußballprofi Holger Badstuber sorgte bei der Verteilung für strahlende Kinderaugen und nahm sich Zeit für Autogramme und persönliche Erinnerungsfotos. Sein Engagement für die Münchner Tafel e.V. ist für ihn selbstverständlich: „Auch in einer reichen deutschen Stadt wie München gibt es viele Menschen, die am Rande des Existenzminimums leben müssen. Ich bin mir diesem Umstand und auch meiner eigenen sehr privilegierten Stellung bewusst, deshalb setze ich mich für diese Menschen ein!“.

Das „Geschenk mit Herz“-Team bedankt sich herzlich für so viel persönlichen Einsatz und wünscht Herrn Badstuber alles Gute.