Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 7182 7982
Spenden

„Geschenke mit Herz“ für Kinder in Rumänien

von Deborah Schmieg, 20.09.2013

Im Rahmen dieser Serie möchten wir Ihnen gerne die Zielländer und Einrichtungen vorstellen, in denen die Kinder auch dieses Jahr wieder ein „Geschenk mit Herz“ von humedica überreicht bekommen. Jedes Land birgt eine andere Geschichte, unterschiedliche kulturelle Hintergründe und verschiedene Situationen, mit denen die Kinder zu kämpfen haben.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die ganze Welt. Zweite Station: Rumänien – eine an fünf Staaten grenzende Republik zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Wollige Mützen gegen bittere Winterkälte

Schon im November sinkt die Durchschnittstemperatur in weiten Teilen Rumäniens in den Minusbereich. Die wenigen Sonnenstunden und durchgängig kalte Temperaturen verschärfen für viele Rumänen die Lebensumstände, die von mitunter existenzieller Armut, insbesondere in den ländlichen Gebieten, geprägt sind. Rumänien gehört zu den vier ärmsten Ländern der Europäischen Union.

humedica leistet in Rumänien mittel- bis langfristige Versorgungshilfe. So werden medizinische und soziale Einrichtungen regelmäßig mit unterschiedlichen Hilfsgütern versorgt. Diese Unterstützung ermöglicht vielen Menschen eine basismedizinische Behandlung.

An zehn Stationen in Rumänien werden pünktlich zu Heiligabend Weihnachtspäckchen aus Deutschland an registrierte Kinder verteilt. Die „Geschenke mit Herz“ erreichen ausgewählte Kindergärten, Heime, Kirchengemeinden, Pflegestationen, Kinder von inhaftierten Frauen, Krankenhäuser und Missionsstationen im ganzen Land.

Aus dem humedica-Lager werden die Weihnachtspäckchen mit Transportern von ehrenamtlichen Fahrern direkt zu den Einrichtungen gebracht. Die glücklichen Empfänger freuen sich in diesem Land vor allem über warme Mützen, Schals und Handschuhe, die wirksam gegen Kälte schützen.

Möchten auch Sie ein Päckchen packen oder die Aktion ehrenamtlich unterstützen? Alle nötigen Informationen zu den Formen der Unterstützung finden Sie auf dieser Seite. Wir sagen „vielen Dank!“