Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

„Geschenke mit Herz“ für Kinder in Haiti

von Deborah Schmieg, 22.11.2013

Im Rahmen dieser Serie möchten wir Ihnen gerne die Zielländer und Einrichtungen vorstellen, in denen die Kinder auch dieses Jahr wieder ein „Geschenk mit Herz“ von humedica überreicht bekommen. Jedes Land birgt eine andere Geschichte, unterschiedliche kulturelle Hintergründe und verschiedene Situationen, mit denen die Kinder zu kämpfen haben.

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die ganze Welt. Achte Station: Haiti – ein Inselstaat in der Karibik.

Ein schwaches Land braucht starke Kinder

Haiti, Karibisches Meer – Was wie Urlaub im Paradies klingt, ist für viele Bewohner des Inselstaates nichts als ein Kampf um die tägliche Versorgung, um Arbeit und Lebenswert. Tief ist die Kluft zwischen Arm und Reich. Die Republik ist wenig entwickelt, die politische und wirtschaftliche Uhr scheint stillzustehen.

Es herrschen Gewalt, Betrug und Missbrauch aufgrund der fehlenden politischen Struktur. Zwei Drittel der erwerbsfähigen Bevölkerung hat keinen Arbeitsplatz. Die Hälfte der Haitianer ist unterernährt. Viele Kinder können es sich nicht leisten, die Schule zu besuchen. Das sind Umstände, die für uns kaum vorstellbar sind. Dunkelheit inmitten paradiesischen Scheins.

Am 12. Januar 2010 ereignete sich eine dramatische Katastrophe auf dem Inselstaat. Ein Erdbeben der Stärke 7,0 auf der Richterskala mit Epizentrum nahe der Hauptstadt Port-au-Prince brachte eine verheerende Zerstörung über das Land. Heute spricht man von über 300.000 Todesopfern, ebenso vielen Verletzten und von fast 2 Millionen obdachlosen Menschen.

Noch immer hat sich das Land nicht erholt, zu stark war die Zerstörung in dem bereits schwachen Land. Viele Städte sind noch nicht wieder aufgebaut, Familien leben in Zelten und haben mit den häufigen starken Regenfällen und Überschwemmungen zu kämpfen. Auch die Landwirtschaft, oft die einzige Einnahmequelle einer Familie, leider unter den Wetterbedingungen.

Nach der schlimmen Katastrophe entwickelte humedica ein Patenschaftsprogramm auf Haiti. 135 Familien wurden seither mit Hilfe von Paten unterstützt. Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder Eltern, die ihre Familie nicht mehr versorgen können, erhalten unter anderem Lebensmittel, Hygiene-Kit’s, Kochgeschirr, Schulgeld und Gewerbeförderung. Zudem wurden Häuser wieder aufgebaut oder repariert.

Ende dieses Jahres läuft das Familienpatenschaftsprogramm auf Haiti aus. humedica-Mitarbeiterin Maren Walter ist momentan dort, um nochmals direkt mit den Familien in Kontakt zu treten. Sie betreut das Programm auf Haiti seit dessen Beginn und kennt die Geschichten der einzelnen Familien sehr gut.

Seit dem Jahr 2010 und auch in diesem Jahr wieder, ist Haiti Zielland der „Geschenk mit Herz“-Aktion. Zwischen 400 und 500 Weihnachtspäckchen werden 2013 vor Ort von humedica-Mitarbeitern gepackt und an Kinder des Patenschaftsprogramms, eines Kinderheims und einer Krankenstation verteilt. Kleidung, Schulsachen, etwas zum Malen, Süßigkeiten und Spielsachen dürfen in den Geschenken nicht fehlen.

„Die Kinder freuen sich vor allem an den Gebrauchsgegenständen, wie Schulbücher und Kleidung“, erzählt Maren Walter, „aber auch der Spaß darf den Kindern nicht fehlen.“

Im Rahmen der „Geschenk mit Herz“-Aktion findet auch eine Weihnachtsfeier statt, die von humedica finanziert wird. „Das ist ein kleiner Beitrag für die Familien, um dieses Fest wenigstens ein bisschen feiern zu können. Die Menschen genießen die Gemeinschaft und vor allem die Kinder haben ihre Freude daran“, berichtet die humedica-Mitarbeiterin.

Erfahren Sie sehr mehr über das humedica-Familienpatenschaftsprogramm auf unserer Website. Wenn Sie einem Kind auf in Haiti zu Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zaubern möchten, dann verwenden Sie bitte dieses Spendenformular. Für 10 Euro packt humedica vor Ort ein „Geschenk mit Herz“ für Sie. Wir freuen uns über jeden, der Teil dieser Weihnachtsaktion ist oder es noch wird!