Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Von unfassbaren Glücksgefühlen und unvergesslichen Momenten

Und von Kindern, die das erste Mal beschenkt wurden

von Lyudmila Lonyuk/ DWA, 18.01.2013

Lyudmila Lonyuk berichtet uns von der Geschenkverteilung in der Ukraine. Lesen Sie, was Ihre Päckchen alles bewirkt haben:

„Während ich heute diese Zeilen schreibe, ist der 07. Januar 2013 und hier in der Ukraine wurde gerade Weihnachten gefeiert! Alle begrüßten sich mit den Worten: „Jesus ist geboren! Gesegnet sei Sein Name!“ Ich wünschte, Sie hätten diese Weihnachten mit uns hier in der Ukraine verbringen können, um zu sehen, wie viel Glück und Freude Ihre wundervollen Päckchen und welche Hilfe Sie zu den bedürftigen Menschen gebracht haben!

Dieses Jahr hatten wir wirklich weiße Weihnachten, das Wetter war unglaublich: -5 Grad Celsius und in der Sonne funkelten die Schneeflocken wie Diamanten! Es war eine sehr gesegnete Zeit – mit Liebe, strahlenden Augen, dem schönsten Lächeln und vielen, vielen Dankesgebeten!

Da ich nach einer Krankheit selbst noch ein bisschen schwach war und nicht bei allen Treffen und Verteilaktionen dabei sein konnte, war ich sehr dankbar für die Hilfe unserer Partner. Wir verteilten Süßigkeiten, Essen, Kleidung, Schuhe und die wunderschönen, liebevollen "Geschenke mit Herz" der gleichnamigen Weihnachtspäckchenaktion von humedica. Stets dankten die Beschenkten Gott für die wundervollen Menschen in Deutschland, die sie so rührend bedachten.

Es fühlte sich wirklich so an, als hätten wir nicht "nur" Weihnachtspäckchen verteilt, sondern Gottes Liebe, Hoffnung, Frieden und Freude weitergegeben. Und ganz gleich, ob es die ganz kleinen Empfänger waren oder Jugendliche im Internat: ihnen bei dem Öffnen ihrer Geschenke zuzuschauen, war wirklich spannend. Es waren magische Momente an einem Tag, den Sie zu einem ganz besonderen gemacht haben.

Auch in einem Kinderkrankenhaus verteilten wir 70 Weihnachtspräsente an Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren. Manche der Patientinnen und Patienten verbringen mehrere Monate in dem Hospital. Manche müssen mehrere Jahre für ihre Genesung aufwenden. Von einigen ist sogar die gesamte Familie von Krankheit heimgesucht.

Kinder, die unter Tuberkulose leiden, stammen meist aus armen Familien und problematischen Lebenssituationen. Beschenkt zu werden ist etwas völlig Neues für sie. So kam es, dass ein Junge sein Päckchen ganz fest an sich drückte. Er befürchtete, es könne ihm wieder weggenommen werden. Auch mit Lebensmitteln, Kleidern, Schuhen, Spielsachen und anderen Hilfsgütern unterstützen wir die Menschen, wo es notwendig ist.

Und zusätzlich zu der Medizin und den Behandlungen haben Ihre „Geschenke mit Herz“ einen großen Teil zu der Genesung der Kinder beigetragen und Licht und Freude in den Krankenhausalltag gebracht.

Die Ukraine ist ein sehr armes Land und Mittellosigkeit, kalte Winter, Krankheiten und harte Lebensumstände belasten die Menschen sehr. Und trotz dieser Widrigkeiten kann man den Mädchen und Jungen, den Frauen und Männern Freude bereiten und es ist unglaublich zu sehen, wie Gottes Liebe die Menschen veränderte: Augen begannen zu leuchten, Lächeln erschienen auf den Gesichtern und die Beschenkten fingen an zu beten und dankten Gott für Seine Gnade und für die Menschen, die an sie gedacht haben.

In Lutsk haben wir einen sehr guten Kooperationspartner, „The Social“ für behinderte Kinder. Auch an diese gingen 150 Ihrer Päckchen und alle haben sich sehr gefreut!

Eine junge Mutter war sehr gerührt, als wir zu ihr kamen und ihr ein "Geschenk mit Herz" für ihr Baby überreichten. Es war ein ganz besonderer Moment. Die Sorgen schienen zumindest für diesen Moment zu verschwinden und ihr Gesicht wurde so friedvoll und dankbar – ich denke, Jesus ist in diesem Moment in ihrem Herzen geboren.

Vielen herzlichen Dank, dass Sie so vielen bedürftigen Menschen in der Ukraine leuchtend helle und schöne Weihnachten beschert haben!“