Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

705 Kinder in Novi Sad freuen sich über ihre ersten Weihnachtsgeschenke

Die scheinbar kleinen Freuden sind oft die größten

von Julie Lanquillon, 11.02.2013

Fast 63.000 „Geschenke mit Herz“ gingen im Dezember 2012 von Bayern aus auf die Reise. Der größte Teil davon ging an Kinder in osteuropäischen Ländern.

705 dieser sorgsam gepackten Weihnachtspäckchen erreichten zusammen mit 27 Paletten Rotkohl in Dosen am 18. Dezember 2012 das Hilfswerk TABITA in Novi Sad, Serbien.

Die Menschen sind so arm, dass sowohl die tollen Weihnachtspakete, als auch der Rotkohl dankend teils sogar mit feuchten Augen angenommen wurden. Sie waren sehr berührt von der Nächstenliebe so vieler Menschen aus der Ferne.

Novi Sad gehört zu den größten Städten des Landes und liegt etwa 75 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Belgrad. Seit 1992 arbeitet humedica-Partner TABITA hier insbesondere unter den Roma, die mehr als fünf Prozent der Bevölkerung Novi Sads ausmachen.

Bei der Päckchenverteilung wurden hingegen alle Minderheitengruppen bedacht: die Slowakisch, Rumänisch oder Ungarisch sprechenden Familien, ebenso wie die bereits angesprochenen Roma, sowie auch die bedürftige serbische Bevölkerung.

Da in Serbien Weihnachten nicht wie bei uns am 24. Dezember, sondern am siebten Januar gefeiert wird, begann die Verteilung der Päckchen also erst etwa zwei Wochen später, am 10. Januar 2013.

Durch die Kooperation und Hilfe von verschiedenen Kirchen, Gruppen und Organisationen am Ort war eine Verteilung der Päckchen an sechs Schulen, Kindergärten, und Kirchen sowie 50 Pflegefamilien erst möglich. Alleine hätte TABITA die Transportkosten hierfür nämlich nicht übernehmen können.

TABITA-Repräsentant Zelimir Srnec sprach den zahlreichen Spendern und Mitwirkenden im Namen aller Beschenkten seine tiefe Dankbarkeit aus. Wir geben diesen Dank sehr gerne an Sie, liebe Päckchenpacker und –spender weiter. Ihr „Geschenk mit Herz“ ist auch Teil der Kinderfreude in Serbien.

Die beschenkten Jungen und Mädchen hätten ohne Sie keine Geschenk bekommen, für viele von ihnen ist es das erste ihres jungen Lebens. Vielen Dank für jede Form der Unterstützung auch von humedica!

Arm, aber dankbar: Das trifft auf diese Familie zu, die wie die meisten Familien in Serbien fast nichts haben und über jede Hilfe und Gabe von außen froh und dankbar sind, wie hier über die "Geschenke mit Herz" und den Rotkohl. Foto: humedica/Zelimir Srnec