Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Viele bewegende Momente

Eine Weihnachtsfeier im libanesischen Damour

von Jihad Nasr/ DWA, 16.01.2013

Jihad Nasr berichtet von der Weihnachtsfeier im libanesischen Damour, wo sich viele syrische Flüchtlingskinder mit ihren Eltern über ein tolles Programm, viele Leckereien und kleine Präsente freuen durften, die von humedica mitfinanziert wurden. „Am Ende fehlte ein kleiner Teil, um Weihnachtsfeier und Geschenke voll finanzieren zu können, doch dann tauchte plötzlich ein lokaler Geber auf, der den fehlenden Rest finanzierte. Danke Dir, Jesus!“, freut sich Jihad Nasr.

humedica unterstützte die Weihnachtsfeier im Libanon mit 600 US Dollar: 375 US Dollar für die Geschenke, 25 US Dollar für Transportkosten und 200 US Dollar für Essen, Getränke und die Weihnachtsdekoration wurde unserer lokalen Partnerorganisation GWAM bereitgestellt.

„Es war eine tolle Party. Zweihundert Personen waren anwesend und feierten mit uns. Der Großteil der Gäste waren syrische Flüchtlinge. Die meisten von ihnen kommen auch regelmäßig zu unseren Kinderclubs. Um die 85 kleineren und älteren Kinder, die unsere „kids clubs“ besuchen, waren auf der Weihnachtsfeier und bekamen Geschenke.

Eine weitere Gruppe von dreißig Kindern, die Teil unseres Programms sind, feierte ebenso mit und bekam statt Päckchen leckere Snacks und Süßigkeiten. Diese Jungs und Mädchen kamen vor allem deshalb, weil sie das Programm unserer Weihnachtsfeier miterleben wollten. Wir wussten nicht, dass sie kommen würden.

Einen Tag vor der Feier meldete sich ihr Betreuer und kündigte an, die 30-köpfige Gruppe würde auch an der Weihnachtsfeier teilnehmen, aber wieder gehen, bevor die Geschenke verteilt würden, da die Päckchenanzahl für sie nicht gereicht hätte. Um sie aber nicht unbeschenkt fortschicken zu müssen, bereiteten wir Leckereien vor, die sie nach der Feier freudestrahlend entgegennahmen.

Viele Mütter der Flüchtlingskinder waren ebenso unter den Feiergästen – keine Väter, aber dafür umso mehr Mütter und sie trugen zur ausgelassenen Stimmung bei, indem sie als Eisbrecher für die Kinder fungierten und die Stimmung auflockerten, sodass sich auch die Kleinen wohl und sicher fühlten und mit uns allen richtig schön Weihnachten feiern konnten.

Die Mütter waren so dankbar und sagten uns, wie sehr sie es schätzten, dass ihre Kinder immer zu unseren Kinderclubs kommen könnten; sie würden ihre Verwandten und Nachbarn auch ermutigen die Kleinen in unsere Kindergruppen zu schicken. Ihre Begeisterung war rührend!

Das Programm der Weihnachtsfeier war bunt: Es wurden viele Gemeinschaftsspiele gespielt, die die Stimmung gehörig auflockerten und die Gäste zusammenschweißten. Ich erzählte die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu und Peter, einer unserer Mitarbeiter, sang mit jeder Gruppe des Kinderclubs ein Lied. Danach führte einer unserer Freunde von YWAM Brasilien (engl. „Jugend mit einer Mission“), Christian Dram, mit einer Gruppe eine faszinierende Performance mit Zirkuselementen vor, die unsere Münder offen stehen ließ.

Der Transport der Gäste zu der Feier und anschließend wieder nach Hause war gleichermaßen herausfordernd und lustig: Der Platz, wo wir die Weihnachtsfeier veranstalteten, war ziemlich abgelegen, so dass niemand die Distanz zu Fuß hätte bewältigen können. Somit nahmen wir mein und auch andere Autos und Vans und fuhren mehrmals hin und zurück, um jeden Gast zu dieser abgelegenen Schule fahren zu können, wo die Feier stattfand. Ich war so gerührt zu sehen, wie alle Flüchtlingskinder mit ihren Müttern dort standen und warteten, bis sie an der Reihe waren und ins Auto steigen durften.

Leider konnten wir nicht viele Bilder machen, da die meisten der syrischen Flüchtlinge nicht fotografiert werden wollen. Fotos hätten die rührenden Situationen und die besondere, ausgelassene Feierstimmung mit den Flüchtlingen wohl am besten transportiert, mehr als Worte dies tun können. Ein paar geben aber vielleicht durchaus ein wenig Einblick in die Freude, die YWAM Brazil, humedica und GWAM den Syrern hier im Libanon machen konnte. Vielen herzlichen Dank dafür!“

Die Feier in Damour war eine von humedica unterstützte Weihnachtsaktion, die allerdings nicht von den "Geschenk mit Herz"-Geldern, sondern von humedica-Geldern für den Libanon finanziert wurde. humedica hat ein großes Anliegen für Kinder, auch außerhalb der "Geschenk mit Herz"-Aktion. Sehen Sie sich unsere Projekte im Libanon hier an!

Für unsere Hilfsprojekte für die syrischen Flüchtlinge im Libanon benötigen wir weiterhin finanzielle Unterstützung. Wenn Sie ein Anliegen für die Notleidenden im Libanon haben, so können Sie mit einer konkreten Spende an das unten stehende Spendenkonto helfen, oder auch direkt über das Online-Formular spenden. Vielen Dank für alle Unterstützung!

      humedica e. V.
      Stichwort „Syrische Flüchtlinge
      Konto 47 47
      BLZ 734 500 00
      Sparkasse Kaufbeuren

Auch mit dem Senden einer kurzen sms können Sie die humedica-Projektarbeit unterstützen: Stcihwort DOC an die 8 11 90 und von den abgebuchten 5 Euro fließen 4,83 Euro in die Hilfsmaßnahmen für notleidende Menschen.