Geschenk mit Herz

Kinder beglücken Kinder

von Damaris Walter, Stefanie Huisgen, Volksschule Thulbatal, 26.11.2012

Zwei Päckchen-Abholtouren in Bayern wurden von zwei humedica-Mitarbeiterinnen begleitet, die Ihnen nun von ihren Fahrten und Erlebnissen berichten. Auch die Volksschule Thulbatal hat über ihre "Geschenk mit Herz"-Abholung geschrieben, an der wir Sie teilhaben lassen wollen.

Damaris Walter: Von vielen Kindern und rührenden Momenten

Es gibt kaum etwas Schöneres, als Kinder beobachten zu können, wie sie voller Freude und Eifer dabei sind zu teilen und ärmeren Kindern etwas von ihrem materiellen Segen abzugeben. Diese rührenden Momente, in denen die Kinder vieler Kindergärten, -krippen und Grundschulen Bayerns auf den LKW zulaufen und dem Fahrer freudestrahlend voller Stolz ihr selbst gepacktes „Geschenk mit Herz“ entgegenstrecken, durfte auch ich nun einmal selbst miterleben.

Rührende Momente erlebten wir, in denen die Kinder zu verstehen gaben, wie sehr ihnen die anderen, ärmeren Kinder am Herzen liegen. Foto: humedica/Damaris Walter

Meins als Letztes!“, hallt es mir unvergesslich nach, als ein etwa fünfjähriges Mädchen mehrmals darauf besteht, dass ihr Päckchen ganz oben in dem Lastwagen liegen soll, um ja möglichst schnell zu dem anderen, ärmeren Kind zu kommen. Das ist beispielhafte Nächstenliebe in Aktion!

Zusammen mit Fahrer Jürgen Kneißl durfte ich einen Tag mit auf Tour gehen und viele dieser bewegenden Momente erleben. Von der Fahrerkabine auf die recht klein erscheinenden Autos herabblickend, hat man die beste Sicht als „König der Straße“, die jeder kennt, der schon einmal das Vergnügen als Trucker hatte.

Wie das Navigationssystem es wollte, kurvten wir mit unserem Ungetüm von Wagen über jeden erdenklich schmalen Wald- und Ackerweg, quer durch Wohngebiete kleiner Dörfer, was das ein oder andere Gesicht am Straßenrand ins Staunen versetzte. Nicht schlecht staunten wir allerdings selbst, als wir trotz holpriger, abenteuerlicher Wege an jeder Sammelstelle etwa eine halbe Stunde eher als geplant ankamen!

Richtig erfrischend und schön war es, das Päckchenabhol-Spektakel einmal selbst mitzuerleben, und dank der vielen kleinen Schenker mit großem Herz konnten wir erfolgreich mit einer Fracht voller bunter Päckchen in das humedica-Lager in Kaufbeuren einfahren.

Stefanie Huisgen: Für humedica engagiert „bei Nacht und Nebel“

Dichter Nebel hüllte das Allgäu weitläufig in ein trübes Grau, als ich mich morgens um sieben Uhr auf den Beifahrersitz des Lastwagens schwang, den Andreas Kottmair an diesem Tag zu insgesamt zehn Sammelstellen lenken würde. Trotz dieser frühen Stunde vermeldete der Frührentner gut gelaunt in Auszügen die Anfahrtsstellen des heutigen Tages und war wie ich gespannt darauf, was der Tag an Weihnachtsgeschenken bringen würde.

Der Biessenhofener ist einer von insgesamt 72 Ehrenamtlichen, die sich bereitwillig für die Abholfahrten der Geschenke mit Herz von den Sammelstellen zur Verfügung gestellt haben.

Für humedica ist Andreas Kottmair jedoch alles andere als ein unbeschriebenes Blatt – häufig ist er zur Stelle, wenn es darum geht, diverse Hilfsgüter für humedica zu transportieren – und sei es nur, um eingelagerte Hilfsgüter während der Weihnachtspäckchenaktion von der Goldstraße 8 einige hundert Meter weiter in ein Außenlager zu bringen.

Besonders das Auf- und Abfahren der Hebebühne des Abhollasters beeindruckte die Kinder. Foto: Volksschule Thulbatal

Denn für „Geschenk mit Herz“ wird die gesamte Stellkapazität des zentralen Lagers, der sogenannten Frommknecht-Halle, für die eintreffenden Weihnachtspäckchen benötigt.

Immer schon wollte ich große Lastwagen lenken, aber mit meinem Beruf bei der Telekom ließ sich das dann doch nicht verbinden“, erzählt der passionierte Pensionär während der Fahrt zu einer Sammelstelle im Großraum Ulm. „Als ich vor viereinhalb Jahren frühzeitig in Rente gehen konnte, war mir klar, dass ich weiterhin irgendetwas tun muss, damit es mir nicht langweilig wird. Man muss im Leben immer eine Aufgabe vor sich haben.

Unsere Tour war leider nicht von dem üblichen Erfolg gekrönt, da wir lediglich 230 Geschenke eingesammelt hatten, was noch Kapazitäten für viele weitere Päckchen im Transporter offen ließ. Dafür werden die noch folgenden Touren unserer Fahrer aber bestimmt mehr Geschenke in das Lager einfahren können, damit die hohe Päckchenzahl der Vorjahre erreicht oder sogar übertroffen werden kann, um wieder mindestens genau so viele Kinder glücklich zu machen, wie zuvor.

Volksschule Thulbatal: Eine Aktion zur Freude Aller

Bereits zum sechsten Mal startete an unserer Schule die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“.

Pünktlich am Montag um 9.30 Uhr standen die freiwilligen Helfer der Organisation humedica mit einem Lastwagen vor unserer Schultür. Schon mit Spannung wurden sie von den helfenden Kinderhänden erwartet. Ein Päckchen nach dem anderen wanderte über die Laderampe in die bereitgestellten Lagerkartons.

Auch in diesem Jahr kamen wieder viele, viele Weihnachtspäckchen – 91 an der Zahl – zusammen, um Kindern, unter anderem in Osteuropa, eine ganz besondere Weihnachtsfreude zu bereiten.

Vielen Dank für alle, die ein Herz für Kinder gezeigt und sich an dieser Aktion beteiligt haben.

Wir packen Ihr Geschenk mit Herz

Wenn Sie nicht aus Bayern stammen und aus diesem Grund kein eigenes Geschenk mit Herz packen konnten, übernehmen das ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gerne für Sie. Mit Ihrer Spende in Höhe von 10 Euro ermöglichen auch Sie einem Kind vor Freude strahlende Augen. Vielen Dank.

      humedica e. V.
      Stichwort "Geschenk mit Herz"
      Konto 47 47
      BLZ 734 500 00
      Sparkasse Kaufbeuren

Ein Herz mit Geschenken von Kindern mit Herz: 173 Weihnachtspäckchen fanden auch aus Lam ihren Weg in die "Geschenk mit Herz"-Zentrale nach Kaufbeuren. Vielen Dank! Foto: privat/Friederike Jäger

Oben
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×