Geschenk mit Herz

Eine Unmenge an Liebe

von Ruth Bücker, 22.12.2009

6.000 „Geschenke mit Herz“ wurden dieses Jahr für notbedürftige Kinder in Rumänien gepackt und auf den Weg gebracht. Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen schrieben die Fahrer nach ihrer Rückkehr nach Deutschland nieder. Ihre Berichte machen ein weiteres Mal deutlich, was „Geschenke mit Herz“ bewirken können und wie viel Freude die Kinder mit den Weihnachtspäckchen erreicht.

Vlad Silea

Ich kann über die einmalige Freude der bedürftigen Kinder in Rumänien folgendes berichten:
Oft genug wissen sie gar nicht, wie es ist, Geschenke zu bekommen. Ich kann über ihre traurigen Gesichter berichten, die dann plötzlich aufleuchteten, als wir mit den Geschenken kamen und ihnen über Weihnachten, Glauben und die Hoffnung erzählten, die Jesus, der Sohn Gottes, in diese Welt gebracht hat.

Mir ist das respektvolle und freudige "Buna ziua" (Guten Tag) tief im Herzen geblieben, das wie in einem Chor von den Kindern gesungen wurde. In allen Schulen und Kindergärten sind wir so von den Mädchen und Buben begrüßt worden, mit Stimmen der Hoffnung.

Die Gespräche mit den Lehrerinnen und Erzieherinnen haben mich sehr bewegt. Sie legen großes Engagement an den Tag, um die desolaten Zustände künftig zu verbessern.

Auch die Wunder, die in der Cornerstone-Schule und in den Familienhäusern mit einem unglaublichen Engagement von allen Mitarbeitern vollbracht werden, als Zeichen der reellen Möglichkeit und Hoffnung, haben mich sehr berührt und inspiriert.

Ich merke schon, mir fehlen manchmal die Worte, für alles, was ich in diesen sechs Tagen erlebt und erfahren habe. Doch gibt es eines: Liebe, eine Unmenge davon!

Lachende Kinder sind für alle Beteiligten der Weihnachtspäckchenaktion das größte Geschenk. Foto:humedica

Oben
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×