Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Päckchen für 2.000 Kinder in Moldawien

von Daniel Monninger, 10.10.2008

Während in der humedica-Zentrale in Kaufbeuren fleißig Sammelstellen registriert und Flyer verschickt werden, besuchte Joachim Panhans Moldawien, das diesjährige Hauptland von "Geschenk mit Herz". Mit seinem Besuch wollte sich der verantwortliche Mitarbeiter der Aktion ein Bild von der Situation vor Ort machen und gleichzeitig sicherstellen, dass der örtliche Projektpartner einen reibungslosen Ablauf der Päckchenaktion gewährleisten kann.

Moldawien gilt als das Armenhaus Europas. Der Staat, gelegen zwischen Rumänien und Ukraine, kämpft immer noch mit den Folgen, die der Zusammenbruch des Ostblocks mit sich brachte. Auch wer Arbeit hat, lebt mit seiner Familie häufig weit jenseits der Armutsgrenze. Viele Monatslöhne liegen im Bereich von umgerechnet 50 Euro. Da die Lebenshaltungskosten jedoch beinahe auf deutschem Niveau liegen – man muss mit mindestens 150 Euro im Monat rechnen – reicht dieses Geld bei weitem nicht aus, um eine Familie zu ernähren.

Vitaly Paunov, Gründer und Leiter von "Gloria", gewährleistet die reibungslose Verteilung der Weihnachtspäckchen in Ciadir Lunga. Foto: Joachim Panhans

Ciadir Lunga ist eine kleine Stadt in der autonomen Region Gagausien, im Süden Moldawiens. Das Durchschnittseinkommen liegt hier noch unter dem ohnehin geringen moldawischen Durchschnitt. Nach offiziellen Angaben sind etwa 45 % der Bevölkerung sind arbeitslos. In dieser finsteren Situation kommt die Arbeit der Einrichtung „Gloria“ einem Leuchtturm gleich. Dieses diakonische Zentrum, das von der Organisation „Wort und Tat" – dem "karitativen Arm" der Schuhkette Deichmann – unterstützt wird, bemüht sich schon seit vielen Jahren darum, die Not der Menschen zu lindern.

Mit großem Einsatz kümmern sich Tamara und Vitaly Paunov, die beiden Leiter von "Gloria", um die Ärmsten der Armen. „Das Projekt wird sehr gut und mit großem Einsatz geführt“, freut sich Joachim Panhans. „Einer erfolgreichen Verteilung der Weihnachtspäckchen steht nichts im Wege.“

Viele Kinder in Moldawien haben noch nie ein Weihnachtspäckchen bekommen. Foto: Joachim Panhans

In Deutschland sind solche Weihnachtspäckchen eine Selbstverständlichkeit. In Moldawien haben die meisten Kinder noch nie eines erhalten. Umso größer wird ihre Freude über die Gaben sein, die deutsche Kinder- und Erwachsenenhände liebevoll packen, verschnüren und auf die Reise schicken.

Insgesamt sieben Kindergärten mit ungefähr 1200 Kindern und darüber hinaus Schulen und ein Kinderheim werden in diesem Jahr Weihnachtspäckchen aus Deutschland erhalten. Die Päckchen werden so sehnsüchtig erwartet, dass sich zu der großen Verteilaktion sogar der Präsident Gagausiens angekündigt hat.

Erfahren Sie mehr über den Ablauf der Aktion.

Finden Sie eine Sammelstelle in Ihrer Nähe.

Auch wenn sie nicht in Bayern wohnen, oder das Päckchen nicht selbst packen möchten, können Sie an der Aktion teilnehmen. Ehrenamtliche Helfer in der humedica-Zentrale werden das Paket liebevoll zusammenstellen und für Sie packen. Überweisen Sie hierfür bitte 20 Euro an folgendes Konto:

humedica e. V.
Sparkasse Kaufbeuren

Konto: 4747
BLZ: 734 500 00
Stichwort: Geschenk mit Herz

Eine Sammelstelle können Sie auch online anmelden.

Für weitere Informationen zur Aktion "Geschenk mit Herz" wenden Sie sich bitte an eine der folgenden Personen:

Herr Joachim Panhans,
Frau Bertlies Zech

.Fon 08341 966 148 62

.eMail j.panhans@humedica.org
.eMail b.zech@humedica.org

Die autonome Region Gagausien (rot) liegt im Süden Moldawiens. Karte: Wikipedia