Unser „Geschenk mit Herz“-Team ist für Euch da!Schreibt uns(0)8341 966148-60(0)151 71827985
Spenden

Deggendorf ist Weihnachtspäckchenstadt 2018

Das Tor zum Bayerischen Wald

Partnerstadt unserer Aktion „Geschenk mit Herz“ ist in diesem Jahr Deggendorf. Die niederbayerische Stadt mit 36.711 Einwohnern wird am 8.November Gastgeber eines weihnachtlichen Familienfestes sein. Auf dem Oberen Stadtplatz können dann alle Päckchenpacker ihre Packerl direkt auf unseren „Geschenk mit Herz“-LKW laden.

Deggendorf, an der Mündung der Isar in die Donau gelegen, wurde im Jahr 1002 erstmals urkundlich erwähnt. Die Altstadt errichteten 1242 die Wittelsbacher. Zentrum ist der Stadtplatz, der direkt neben dem alten Rathaus liegt und am 8. November Schauplatz des großen „Geschenk mit Herz“-Familienfestes sein wird.

Hier auf dem Oberen Stadtplatz in Deggendorf wird am 8.11.2018 das große Familienfest statfinden. Unser "Geschenk mit Herz" war schon mal da. Foto: humedica

Ab 17 Uhr erwartet die großen und kleinen Besucher ein buntes Programm verschiedener Akteure. Für die nötige Wärme bei möglicherweise nasskalten Temperaturen sorgen heiße Getränke und Leckereien. Außerdem werden Crepes und Würstchen verkauft.

Die musikalische Unterhaltung auf der Bühne übernehmen zahlreiche örtliche Gruppen. Unter anderem hat die Deggendorfer Stadtkapelle ihr Kommen zugesagt. Auch die Kinder selbst übernehmen einige Programmpunkte. Unter anderem wollen die Deggendorfer Kindergärten ein buntes Programm vorbereiten. Das Jugendcenter 4You beteiligt sich beispielsweise durch Kinderschminken. Fernsehrichter Alexander Hold wird ein Grußwort sprechen.

Und natürlich gibt es beim „Weihnachtspäckchentag“ auch wieder die Gelegenheit, sein „Geschenk mit Herz“ persönlich auf einen LKW zu laden. Die Fahrer starten dann wenige Tage später in Richtung Osteuropa, um in Ländern wie Litauen, Moldawien, Rumänien, dem Kosovo oder Albanien die Päckchen persönlich zu überreichen und Kindern, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, eine Weihnachtsfreude zu machen. Möglich ist das nicht zuletzt dank der Unterstützung von „Sternstunden e.V.“, die die Logistikkosten übernehmen. Unser Medienpartner Bayern 2 wird von der Aktion berichten.

Miriam aus dem "Geschenk mit Herz"-Team hat sich den Oberen Stadtplatz in Deggendorf schon mal angeschaut. Hier wird am 8. November ab 17 uhr ein großes Familienfest stattfinden. Foto: humedica.

Wer freut sich über unsere "Geschenke mit Herz"

Mit dem Päckchentransport durch Moldawien

Wie kommen unsere "Geschenk mit Herz"-Päckchen bei den beschenkten Kindern an? Freuen sie sich wirklich über unsere Zahnbürsten, Süßigkeiten, die Kleidung oder das Duschgel? Diese Frage stellte ich mir, seit ich vor neun Jahren damit begonnen hatte, die humedica-Aktion aktiv zu unterstützen. Also reiste ich nach Moldawien, um unsere Partner vor Ort bei der Verteilung zu begleiten. Und um meine ganz persönliche Antwort auf diese Frage zu bekommen.

Gemeinsam mit unseren Partner-Organisationen übergaben wir die "Geschenke mit Herz" in Moldawien. Foto: humedica

Zu Gast in einem der ärmsten Länder Europas

Nicht grundlos trägt Moldawien den Beinamen "Armenhaus Europas": Die Wirtschaft der Republik liegt am Boden. Viele Menschen müssen in Zuständen leben, die bei uns weit entfernt von jeglicher Vorstellungskraft liegen. Die meisten Gebäude sind stark renovierungsbedürftig. Selbst wenn es eine Heizung gibt, bleibt diese häufig kalt. Auch fließend Wasser ist längst keine Selbstverständlichkeit.

Viele, besonders die jüngeren Generationen, verlassen Moldawien. Denn Arbeit gibt es wenig, und falls doch, reicht der Verdienst nur für das Nötigste. Das monatliche Durchschnittseinkommen liegt bei umgerechnet 200 Euro. Das der Rentner bei maximal 50 Euro. Weitere finanzielle Unterstützung gibt es meist nicht. Da bleibt nicht viel Spielraum für Hygiene-Artikel, Schreibzeug oder Spielsachen für die Kinder.

So führte uns unser "Geschenk mit Herz"-Transport abseits der gut ausgebauten Straßen dahin, wo die Bedürftigkeit der Menschen am größten ist. Über holprige Matschwege, vorbei an kleinen Dörfern, gelangten wir nach mehrstündiger Fahrt zu unserem Partner ALTAIR-Z e.V. in Bălți. ALTAIR-Z ist ein gemeinnütziger Verein der jüdischen Gemeinde in Moldawien, der wichtige Hilfe bei der Unterstützung staatlicher Einrichtungen für in Not geratene Kinder und Waisenkinder im Norden des Landes leistet.

Kalte Räume, warme Worte

Für die erste gemeinsame Päckchenübergabe fanden wir uns im örtlichen Gemeindehaus zusammen. Trotz der fehlenden Heizung herrschte hier bereits Hochstimmung. Die Kinder hatten sich herausgeputzt und sorgten mit ihren Gesangs- und Tanzdarbietungen für eine liebevolle und entspannte Atmosphäre.

Stets erwartete uns weihnachtliche Stimmung und ein fröhliches Programm. Foto: humedica

Bei der anschließenden Verteilung der Geschenke wurden wir mit strahlenden Kinderaugen und herzhaftem Lachen belohnt. Fröhlich machten sich die Kinder mit ihren Päckchen auf den Heimweg, während wir zur nächsten Verteilung aufbrachen.

Dort wurden wir schon sehnlich erwartet. Die Kinder saßen bereits gespannt in den kalten Sesseln des Theaters. Warm wurde mir dann gleich in zweierlei Hinsicht: Beim gemeinsamen Tanz vor und dank der herzlichen Umarmung einer begleitenden Großmutter nach der Päckchenübergabe. "Spasibo! Spasibo!", bedankte sie sich für das Päckchen ihres Enkels.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Für die nächste Station ging es nach Ceadîr-Lunga in Gaugasien, wo wir Stopp bei unserem langjährigen Partner, dem Diakonischen Zentrum "Gloria" machten. Hier kümmern sich engagierte Mitarbeiter um kostenfreie medizinische Beratung und Versorgung und sind mit Angeboten wie Mittagstisch und Kleiderkammer generelle Anlaufstelle für viele Menschen in der Region. Begonnen hatte die Zusammenarbeit im Jahr 2008 mit etwa 2.000 "Geschenken mit Herz". In diesem Jahr durften wir stolze 12.000 humedica-Päckchen an den Einrichtungsleiter Vitaly Paunov und seine Frau Tamara übergeben.

So verbrachten wir die kommenden Tage damit, die vielen Geschenke an die Kinder und Jugendlichen in Ceadîr-Lunga zu verteilen. Ich habe noch nie so lange Weihnachten gefeiert, wie in diesem Jahr – und selten habe ich so viel Dankbarkeit und aufrichtige Freude erfahren. Hier und da wurde neugierig unter den Deckel gespitzelt. Selbst die coolen Jungs zwischen 12 und 14 Jahren nahmen dankbar ihre Päckchen entgegen. Das eine oder andere verschmitzte Grinsen war nicht zu übersehen. Allen stand am Ende des Tages ein glückliches Lächeln im Gesicht.

Und so kann ich mir meine Frage ganz ehrlich beantworten: Ja, die Kinder und Jugendlichen freuen sich über die "Geschenke mit Herz". Unsere Päckchen helfen ihnen. Sie bringen ein klein wenig Freude in das Leben der Beschenkten. Jedes einzelne "Geschenk mit Herz" hat wirklich Sinn.

Wenn die Neugierde zu groß war, wurde schon mal unter den Deckel der Päckchen gespitzelt. Foto: humedica

"Geschenke mit Herz“ verfolgen per App

Überarbeitetes Angebot lässt Weihnachtfreude hautnah erleben

Auch in diesem Jahr könnt ihr den Weg Eures Päckchens wieder per App verfolgen und so erfahren, wer sich über Eurer „Geschenk mit Herz“ freut. Wir haben unser digitales Angebot überarbeitet und es schneller und vor allem noch benutzerfreundlicher gemacht. Die App ist ab sofort im App-Store und bei Google-Play erhältlich.

Wer bekommt eigentlich mein Päckchen? Eine Frage, die sich viele Menschen stellen, die ein „Geschenk mit Herz“ packen. Klar, Zielländer unserer Aktion sind vor allem osteuropäische Staaten wie Weißrussland, Moldawien, Litauen, Rumänien, der Kosovo, die Ukraine oder Albanien. Und dort erfreuen die Päckchen Kinder, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Trotzdem, viele Päckchenpacker haben ihr Paket mit Herzblut gepackt – und freuen sich deshalb zu wissen, wo es sich gerade befindet und welchem Kind es eine ganz besondere Weihnachtsfreude bereitet.

Bereits zum dritten Mal bieten wir deshalb die „Geschenk mit Herz“-App an, die von Studierenden der Universität Augsburg entwickelt und unserem Partner Fabrik 19 aus Giessen überarbeitet wurde. Sie richtet sich an Sammelstellen sowie große und kleine Päckchenpacker gleichermaßen.

Welches Kind freut sich über mein Päckchen? Mithilfe der "Geschenk mit Herz"-App könnt Ihr es erfahren. Foto: humedica

In der Kinder-Version beispielsweise erfahren auch die kleinen Päckchenpacker altersgerecht, was in ihr „Geschenk mit Herz“ hineingehört und was nicht. Die Erwachsenen können sich zudem in der App über die aktuellen Infos zur Aktion informieren oder die nächste Sammelstelle suchen. Alle Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, ihr Paket per QR-Code auf seinem Weg zu begleiten.

Neu ist in diesem Jahr, dass Ihr den QR-Code ausschließlich über die „Geschenk mit Herz“-App anfordern könnt. Einfach per Mail zuschicken lassen, aufs Päckchen kleben und mithilfe des QR-Code-Scanners in der App scannen. Nach einer kurzen Registrierung seid Ihr und Euer Paket erfasst.

Per Push-Benachrichtigung erhaltet Ihr dann Updates, wo sich das Paket gerade befindet, zum Beispiel in der Sammelstelle, im humedica-Lager oder auf dem Weg ins Zielland. Bei der Verteilung der Geschenke macht der Verteiler dann ein Foto von dem Kind, das Euer Packerl bekommen hat. Dieses könnt ihr Euch in der App anschauen und - neu – auch mit Euren Freunden teilen.

Die „Geschenk mit Herz“-App ist ab sofort im App-Store und bei Google-Play erhältlich.

Herzlich Willkommen bei "Geschenk mit Herz" 2018

Dieses Jahr gibt es viele Neuerungen

Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage von „Geschenk mit Herz“. Auch in diesem Jahr möchten wir wieder, gemeinsam mit Euch, Kindern, die im bitterer Armut groß werden müssen, eine Weihnachtsfreude machen. Damit Ihr noch schneller findet, was Ihr dazu benötigt, haben wir unsere Internetseite komplett überarbeitet. Viel Spaß beim Durchklicken.

Die "Geschenke mit Herz" machen den Kinder immer eine große Freude. Häufig sind sie das erste Weihnachtsgeschenk, das die Kinder überhaupt bekommen. Foto: humedica

Wer zu Weihnachten nicht nur seine Lieben beschenken, sondern auch Kindern in großer Not eine Weihnachtsfreude machen möchte, ist bei unserer Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ richtig. Mit der Aktion werden seit dem Jahr 2003 Kinder aus besonders bedürftigen Familien, hauptsächlich in Ost- und Südosteuropa, dank der Unterstützung von Sternstunden e.V. zu Weihnachten beschenkt. Ohne den unermüdlichen Einsatz hunderter Helfer und tausender ehrenamtlicher Weihnachtspäckchenpacker hätten diese Kinder häufig nicht einmal eine eigene Zahnbürste oder warme Mütze.

Viele Menschen packen in ganz Bayern Schuhkartons mit schönen und nützlichen Geschenken für Kinder, wie etwa Spielsachen oder Schulhefte, und bringen sie zur nächstgelegenen Sammelstelle, die eine Schlüsselfunktion bei der Realisierung unserer Aktion hat. Fleißige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer holen die Päckchen dann bei den Sammelstellen ab und bringen sie in die humedica-Hauptzentrale, wo die Pakete kontrolliert und zum Versand fertiggemacht werden.

Mit LKW werden die „Geschenke mit Herz“ in acht osteuropäische Zielländer geliefert, z.B. Rumänien, Albanien oder die Ukraine. Dort verteilen caritative Einrichtungen sie an bedürftige Kinder.

Doch „Geschenk mit Herz“ ist nicht nur auf Europa beschränkt. Auch in Übersee werden Päckchen an Kinder in Not verschenkt. Um hohe Transportkosten in Länder wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Sri Lanka, Haiti oder Simbabwe zu vermeiden, werden die Pakete entsprechend den Bedürfnissen vor Ort gepackt.

humedica bittet Euch um eine Spende in Höhe von 20 Euro pro Paket, damit wir diese besondere Hilfe ermöglichen können. Die Summe stellt den Gegenwert eines Weihnachtspäckchens dar. Die Mitarbeiterteams von humedica-Tochterorganisationen, befreundete Einrichtungen und viele ehrenamtliche Helfer begleiten die Umsetzung in den genannten Ländern.

Neu ist in diesem Jahr die Alterseinteilung, die wir noch besser an die Bedürfnisse in den Empfängerländern angepasst haben. So kann man sein Paket ab sofort speziell für Kindergartenkinder (3 bis 6 Jahre), Grundschulkinder (7 bis 10 Jahre) oder Teenies (11 bis 14 Jahre) packen, die sich ebenfalls über Weihnachtsgeschenke aus Bayern freuen. Wer will, kann sein „Geschenk mit Herz“ auch mit einem QR-Code versehen und dank unserer App auf dem Weg ins Zielland verfolgen. So bekommt Ihr direkt mit, welchem Kind Ihr eine Weihnachtsfreude gemacht habt. Den QR-Code bekommt ihr über die "Geschenk mit Herz"-App, die Ihr in den gängigen Appstores findet.

Ein besonderes Ereignis findet am 8. November 2018 auf dem Oberen Stadtplatz in Deggendorf statt. Die Stadt am Fuße des Bayerischen Waldes ist in diesem Jahr die „Geschenk mit Herz“-Weihnachtspäckchenstadt. Bei einem bunten Familienfest am Nachmittag haben die Deggendorfer in weihnachtlicher Atmosphäre als erste die Möglichkeit, ihre liebevoll gepackten Päckchen direkt am „Geschenk mit Herz“-LKW abzugeben und auf die Reise zu Kindern in Not zu schicken.

Medienpartner von „Geschenk mit Herz“ ist in diesem Jahr übrigens wieder der Radiosender „Bayern 2“. Er wird unsere Aktion mit Aufrufen und Berichten ausführlich begleiten. Schaltet also ein.

Wenn auch Ihr Euch an „Geschenk mit Herz“ beteiligen und für strahlende Kinderaugen sorgen möchtet – eine Packanleitung findet ihr hier. Auch als Sammelstelle könnt ihr euch bereits jetzt melden. Wir schicken Euch dann kostenloses Infomaterial zu.
Vielen Dank fürs Mitmachen.

Förderer und Partner