Geschenk mit Herz

Weihnachtsfreude für bedürftige Kinder

Unterstützen Sie „Geschenk mit Herz“

von Sebastian Zausch, 25.09.2017

„Ja, ist denn heut schon Weihnachten?“, fragte Franz Beckenbauer seinerzeit in einem Werbespot. Nein, noch ist nicht Weihnachten, aber bald. Deshalb laufen hinter den Kulissen unserer Geschenk-mit Herz“-Aktion in der Kaufbeurer humedica-Zentrale bereits seit Wochen die Vorbereitungen für das Fest der Liebe.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder bedürftigen Kindern in aller Welt eine Freude machen und sie mit Dingen beschenken, die für uns selbstverständlich, für sie aber etwas ganz besonderes sind: Spielsachen, Süßigkeiten, Kleidung, Utensilien für die Schule oder Hygieneartikel – die Kinder in Albanien, Rumänien, Moldawien, der Ukraine oder einem der anderen osteuropäischen Länder freuen sich darüber. Deshalb gehören Sie unbedingt hinein, in das von Ihnen gepackte “Geschenk mit Herz“. Eine Packliste finden Sie hier auf unserer Aktionshomepage.

Staplerweise Flyer wurden im Lager angeliefert. Foto: humedica

Doch „Geschenk mit Herz“ das ist nicht nur einfach Päckchen packen - knapp 83.000 Stück waren es im vergangenen Jahr. Der Aufwand, der hinter der Aktion steckt, ist groß. Etwa eine Viertel Million Flyer und Plakate wurden an die Sammelstellen verschickt. Mit dem Gabelstapler wurden sie zu uns ins Lager gekarrt - und anschließend dann in jede einzelne Sammelstelle verschickt. Vielleicht ja auch zu ihnen, denn wenn Sie etwas Platz zuhause haben, können Sie sich auch als Sammelstelle an der Aktion beteiligen. Noch bis zum 29. Oktober 2017 können Sie sich mit unserem Formular als Sammelstelle anmelden.

Die Möglichkeiten „Geschenk mit Herz“ aktiv zu unterstützen sind vielfältig. Zum Beispiel durch eine Spende. Für 15 Euro, den Gegenwert eines „Geschenks mit Herz“, packen zum Beispiel Ehrenamtliche in der Kaufbeurer humedica-Zentrale Päckchen für Sie. Aber auch die Päckchen für die Übersee-Zielländer wie Haiti, Äthiopien, Brasilien, Indien, Pakistan oder den Philippinen werden am Ort gepackt. Das vermeidet unnötig hohe Transportkosten.
Jeweils ein solches Paket spenden die Kunden des Autohauses Auch in München. Für jedes gekaufte Auto, aber auch jeden Werkstattauftrag im Aktionszeitraum will das Unternehmen ein Geschenk mit Herz unterstützen und damit zu Weihnachten einem bedürftigen Kind ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Tolle Aktion.

humedica-Mitarbeiter Christoph Zingalik freut sich über eine Stiftspende der LYRA-Bleistift-Fabrik. Foto: humedica

Die LYRA-Bleistift-Fabrik aus Nürnberg unterstützt „Geschenk mit Herz“ schon seit Jahren. Im August schickte uns das Unternehmen Buntstifte im Gegenwert von etwa 17.000 Euro. Die Firma weiß, dass Malen hilft, Erlebtes zu verarbeiten. Die Kinder in den „Geschenk-mit Herz“-Zielländern haben viel erlebt und müssen einen schwierigen Alltag meistern, sie können die Stifte gut gebrauchen. Vielen Dank.

Sportlich ging es die Freisinger Bank an. Für jedes Kind, das Anfang September beim Freisinger Volksfestlauf gestartet ist, spendete das Geldunternehmen vier Euro an „Geschenk mit Herz“. Zusammen mit dem Erlös der dortigen Tombola konnte die Bank so insgesamt auf 1000 Euro aufrunden. Geld, das viel bewirken kann. Wir sagen Danke.

Etwa 400 Kinder gingen beim Freisinger Volksfestlauf an den Start. Foto: humedica

Ob groß ob klein, als Päckchenpacker oder Geldspender, als Privatperson, Firma oder Verein – die Möglichkeiten, „Geschenk mit Herz“ zu unterstützen sind vielseitig. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Sprechen Sie uns einfach an. Weitere Beispiele, wie Menschen uns unterstützen, wollen wir regelmäßig hier auf unserer Aktionsseite und unter www.facebook.com/GeschenkMitHerz vorstellen. Inspiration finden Sie darüber hinaus hier.

Oben
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×