Geschenk mit Herz
Geschenk mit Herz

Große Überraschung rund um das „kleine Dorf“

von Stefanie Huisgen, 10.02.2012
Seite DruckenTeilen

Seit 2001 betreibt humedica im kosovarischen Krushe e Vogel eine Kindertagesstätte unter Leitung des amerikanischen Ehepaares Amber und Dan Litzinger. Die Mitarbeiter vor Ort hatten zu Weihnachten 2011 alle Hände voll zu tun, um 2.845 „Geschenke mit Herz“ aus Bayern an bedürftige Kinder in Schulen in der Region zu verteilen.

Die bayerischen Weihnachtspäckchen haben auch dieses Mal kosovarischen Kindern um Krushe e Vogel eine Freude bereitet. Foto: humedica/Alban Bytyci

Dabei sorgten die fleißigen Helfer bei den Schülerinnen und Schülern für große Augen und überraschte Gesichter. Denn in einigen Schulen in der Umgebung um Krushe e Vogel (zu Deutsch: „kleines Dorf“) waren zuvor noch nie Weihnachtspäckchen ausgegeben worden. Dementsprechend waren die Kinder nicht darauf eingestellt, ein Geschenk zu erhalten.

„In einer Schule verteilten wir zum ersten Mal Weihnachtspäckchen und die Kinder waren ganz erstaunt darüber, dass es Menschen gibt, die für sie Geschenke packen“, erinnert sich Alban Bytyci, einer der humedica-Mitarbeiter in Krushe e Vogel, an seine Erlebnisse während der Bescherungen.

Einige der Schulen befinden sich in äußerst entlegenen und nur schwer zu erreichenden Orten, die humedica im Laufe der vergangenen Jahre schon im Rahmen der medizinischen Versorgung kranker Menschen mithilfe einer mobilen Klinik aufgesucht hatte. „Die Kinder sind jedes Mal aus dem Häuschen, wenn sie unser humedica-Fahrzeug sehen“, erinnert sich Alban. „Außerdem sind sie sehr dankbar und begrüßen uns herzlich.“

In diesem Winter war die Vorfreude angesichts des mit Geschenken voll beladenen humedica-Autos samt Anhänger mancherorts besonders groß. „Ein Lehrer erzählte uns sogar, dass die Kinder in der Nacht vor der Bescherung nicht schlafen konnten, weil sie sich schon so sehr auf die Päckchen freuten“, berichtet Alban und findet es großartig, dass er jedes Jahr zur Weihnachtszeit „so viele Kinder glücklich machen kann“.

Besonders einprägsam war für ihn der Besuch zweier Schulen in Budakove. Der Direktor der Schulen war so begeistert von der Weihnachtspäckchenaktion, dass er eigens ein Anerkennungsschreiben aufgesetzt hatte. Darin sprach er humedica seinen Dank für die gespendeten „Geschenke mit Herz“ aus, die seine Schüler jedes Jahr so glücklich machten – ein Dankeschön, das wir gerne an Sie, liebe Freunde und Förderer, weitergeben möchten!

Wir danken Ihnen herzlich für jede Form der Unterstützung, ob als Päckchenpacker, Sammelstelle oder ehrenamtlicher Helfer! Schon jetzt freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Ihnen auch in diesem Jahr zehntausende Kinder in Not glücklich zu machen!

Mit Ihrer Hilfe, liebe Freunde und Förderer, sorgt "Geschenk mit Herz" auch im Kosovo für freudestrahlende Gesichter. Foto: humedica/Alban Bytyci

Teilen
Oben