Geschenk mit Herz

Erste Bilanz und weite Reisen: "Geschenke mit Herz" auf dem Weg in die Welt

von SRI, 11.12.2009
Seite DruckenTeilen

Ersten Berechnungen zufolge haben die Menschen in Bayern erneut mehr als 40.000 "Geschenke mit Herz" gepackt. Wurde die Marke 2008 knapp übertroffen, ist die Anzahl heuer weiter gestiegen.

Unterdessen verlassen einige Sattelschlepper mit tausenden Päckchen Kaufbeuren auf dem Weg zu Kindern in aller Welt.

Hermann Schäffler (li.) und Daniel Dieng beim Verladen. 32 Paletten passen auf einen Sattelschlepper: Hilfsgüter und Weihnachtspäckchen. Foto: humedica/Joachim Panhans

In dieser Woche konnten bereits zwei voll bepackte Sattelschlepper auf den langen Weg nach Rumänien gebracht werden. Zwei weitere starteten fast zeitgleich nach Albanien.

Neben vielen bunten "Geschenken mit Herz" sind die Lastkraftwagen mit vielen Tonnen Hilfsgütern beladen, die in den humedica-Projektländern dringend benötigt werden.

In wenigen Tagen starten weitere drei Sattelzüge nach Rumänien und einer nach Moldawien. Mit einer Kapazität von rund 32 Paletten sind die Transporte sehr umfangreich.

"Wir sind sehr glücklich, dass der Versand derart gut funktioniert", ließ Joachim Panhans verlauten, der die Aktion für humedica verantwortlich betreut. "Ein großes Dankeschön gebührt einmal mehr unseren freiwilligen Helferinnen und Helfern. Ein großartiges Team."

Ein herzliches Dankeschön gebührt auch unserem Aktionspartner Sternstunden e. V. und dem Bayerischen Rundfunk; beide Einrichtungen haben "Geschenk mit Herz" auf großartige Art und Weise unterstützt.

Bitte besuchen Sie unsere Seiten auch in den kommenden Wochen. Wir informieren Sie multimedial über alle weiteren Verteilungen in unseren Projektländern. Vielen Dank.

Teilen
Oben
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×