Geschenk mit Herz

Startschuss für "Geschenk mit Herz" 2008: Auftaktveranstaltung in Weihnachtspaggerlregion Hallertau

von Steffen Richter, 05.09.2008
Seite DruckenTeilen

Weihnachten in Deutschland: Festlich geschmückte Schaufenster, Weihnachtsmärke im sanften Schneetreiben, der Duft von Lebkuchen und einem leckeren Festbraten, die Spannung vor der Bescherung, unzählige, leuchtende Kinderaugen. Weihnachten ist wunderbar.

Leider können diesen Satz längst nicht alle Kinder dieser Welt sprechen. Millionen leben in Armut und Krankheiten, ohne Hoffnung und ohne ein festliches Weihnachtsfest mit Geschenken.

Rund 18.000 Päckchen wurden 2007 an bedürftige Kinder verteilt. In diesem Jahr sollen es mehr werden. Foto: humedica

Gemeinsam mit Sternstunden e. V. und den Medienpartnern vom Bayerischen Rundfunk wirkt die international tätige Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) dem beschriebenen Szenario mit der besonderen Aktion „Geschenk mit Herz“ entgegen:

Kinder in Not und Armut in acht verschiedenen Ländern von Moldawien bis Brasilien bekommen an Heiligabend ein Weihnachtspäckchen aus Deutschland. So war es in den vergangenen Jahren und so wird es auch 2008 wieder sein. Eine wunderbare Aktion geht in eine neue Runde.

Rund 18.000 Pakete konnten 2007 verschenkt werden, in diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit einer Steigerung. Wohl auch, weil sich mit dem Hallertauer Tourismusverband und der Stadt Wolnzach eine ganzes Gebiet als „Weihnachtspaggerlregion“ mit engagiert.

Folgerichtig laden humedica, Sternstunden e. V. und der Hallertauer Tourismusverband am Sonntag, den 14. September 2008, um 13 Uhr zu einer Pressekonferenz, um vor einer möglichst breiten Öffentlichkeit die Weihnachtspaketaktion „Geschenk mit Herz“ offiziell zu starten.

Eingebettet in das über die Region hinaus bekannte „Hopfakranzlfest“, das an diesem Tag bereits um 10.30 Uhr startet und mit vielen Attraktionen aufwartet, wird auch das überdimensionale „Riesenpaggerl“ präsentiert.

Dieses 2 x 2 x 2 Meter große Weihnachtspäckchen wird bis zum Ende von „Geschenk mit Herz“ durch die Region wandern, um die Menschen immer wieder an die Aktion zu erinnern.

Die „Weihnachtspaggerlregion“ Hallertau mit dem Zentrum Wolnzach, zwischen München und Ingoldstadt direkt an der A9 gelegen, ist als größtes Hopfenanbaugebiet der Welt bekannt. 2008 soll die Bevölkerung aber nicht nur sehen, „wo das Bier herkommt“, wie der Tourismusverband Hallertau seine Heimat bewirbt, sondern als aktive Päckchenpacker die Aktion „Geschenk mit Herz“ unterstützen.

Teilen
Oben
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×